FUSAD009 – Der Minister

Der MinisterKai Schumann in der Rolle des Franz Ferdinand von und zu Donnersberg, *räusper* *hust* Karl-Theodor zu Guttenberg, und sein bester Freund Max Drexel, gespielt von Johann von Bülow, ziehen aus die Welt zu erobern. Die ganze Welt? Nein, doch eher das kleine beschauliche Berlin, im schönen Deutschland. „Der Minister“ ist ein seichte Unterhaltung, bei bekannter Handlung, herrlich unaufgeregt. Das Politikgeschäfts wird so weich wie Butter in der Sonne, manchmal nur seicht und manchmal einfach abstrus. Ein Film der selbst nicht große zu übertreiben hat, den die Wirklichkeit lieferte die perfekte Drehbuchvorlage. Auch ohne die Bezeichnung „Satire“ sollte klar sein, dass es hier nicht um ein historisch-kritische Aufbereitung geht, sondern um Satire, mit dem nötigen Mut zur Leichtigkeit.
In den Nebenrollen, die wahren Stars des Films, brillieren dort Katharina Thalbach, Thomas Heinze, Stefanie Stappenbeck, Walter Sittler und Reiner Schöne. Die Kanzlerin Murkel wird von Katharina Thalbach so gut gespielt, dass man sich hin und wieder fragt, ist das real existierenden Vorbild wirklich so? Mit einer der besten deutsche Politsatire „Schtonk“, kann dieser Film jedoch nicht mithalten und will es vermutlich auch nicht. Damit habe ich gesagt, was gesagt werden musste, alles andere im Podcast.

Viel Spaß beim Hören und Lesen.

Der Minister
Genre: Satire
Sprache: Deutsch
Spieldauer: 89 Minuten
EXTRAS: Making-of, Deleted Scenes, Outtakes
Studio: Universal Pictures Germany GmbH

Auf Amazon kaufen:

Der Minister

Daniel
{lang: 'de'}

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.